Der Glühwürmchensommer

Der Glühwürmchensommer

Roman

Erschienen am 30.03.2015
Übersetzt von Carina von Enzenberg
224 Seiten
Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-8270-1229-6
€ 16,99 [D], € 17,50 [A], sFr 22,90
Lieferzeit 2 Werktage

Ein magischer Sommer am Meer

 

Warum haben sich Victors Eltern getrennt, obwohl sie sich noch lieben? Was hält seinen Vater davon ab, die Ferienwohnung seiner Familie in Cap-Martin zu betreten? Und was sucht seine Mutter Claire, eine Buchhändlerin, in all den Büchern, die sie pausenlos liest und mit gelben Post-its beklebt? Das Leben von Victor Beauregard ist ein einziges Fragezeichen. Aber in diesem Sommer an der Côte d'Azur ist vieles anders. Es gibt Gewitter ohne Regen und Myriaden von Glühwürmchen, die die nächtliche Küste in ein Lichtermeer verwandeln. Es gibt eine alte Baronin, die Victor von früher erzählt und ihm rät, einfach den Glühwürmchen zu folgen. Und es gibt vor allem neue Freunde: ein seltsames Zwillingspaar, das ihm die verwunschenen Villen an der Steilküste zeigt und das Geheimnis von Victors Vater zu kennen scheint.

 

Leseprobe


Ich habe zwei Mamas und einen Papa, der nicht erwachsen werden will.
Ich drehe den Füller zwischen meinen Fingern und starre die Wand wie einen Spiegel an. Mit der linken Hand drücke ich meine Stirnlocke platt, während ich über meinem Spiralheft brüte. Was ich zu erzählen habe, wird Mama kaum glauben können, und sie wird die Erste sein, die mein Buch zu lesen kriegt. Dabei ist alles wahr. Ich muss nichts erfinden und auch nicht schwindeln, um das zu erklären, was die Baronin »die Magie der Glühwürmchen« genannt hat. Es ist alles in meinen Ferien passiert.
Mit schwarzem, schön fettem [...]

Gilles Paris

Gilles  Paris

Gilles Paris wurde 1959 in Suresne geboren und verdingte sich nach seinem Abitur als Kellner, Medikamententester und Bürohilfe. Er war im Ministerium für Jugend und in verschiedenen Buchverlagen tätig, gründete eine Agentur für Öffentlichkeitsarbeit und schrieb für mehrere Zeitungen als freier Journalist. Der Glühwürmchensommer ist sein vierter Roman.

Rezensionen und Pressestimmen

WDR 5 "Bücher"


»Gilles Paris ist ein poetisches, einfühlsames und hochspannendes Buch gelungen, mit dem er hoffentlich auch die Herzen der deutschen Leser gewinnt. Das Buch weckt Vorfreude auf den kommenden Sommer.«   

Büchereien Wien


»'Der Glühwürmchensommer' hebt sich wohltuend von den üblichen Liebes- und Kriminalromanen im sonnigen Süden ab und schildert eine ansprechende, bodenständige Familiengeschichte, die den Leser fesselt, ohne ihn zu belasten. Der sympathischer Erzähler und die traumhafte Umgebung machen den Roman somit zur passenden (Urlaubs-)Lektüre für LeserInnen jeden Alters.«   

myself


»Eine Geschichte wie eine Umarmung.«   

leselebenszeichen.wordpress.com


»'Der Glühwürmchensommer' ist ein Buch mit viel Sonne, Wind und Meer und bunten Schmetterlingen zwischen den Zeilen. In einem ruhigen, unaufgeregten Tonfall legt Victor Zeugnis ab von einem Sommer voller neuer Lebensweichenstellungen und läßt und teilhaben an seiner kindlichen Perspektive voller Lebensneugier, Poesie, Feingefühl und Liebesspürsinn.«   

GLAMOUR


»Die Eltern leben getrennt, der Vater will nicht erwachsen werden, die Halbschwester trinkt zu viel, und dann sind da noch diese eigenartigen Zwillinge, die Victors Familienferien an der Cote d'Azur unvergesslich machen sollen.«   

Brigitte


»Atmosphärischer Coming-of-Age-Roman mit einer Prise 'Sixth Sense'.«   

Grazia


»Den Sommer am Meer wird der neunjährige Victor niemals vergessen, denn alle – von seiner Teenie-Schwester bis hin zu seinen getrennten Eltern – geben ihm Rätsel auf. Einer dieser poetischen Kindheitsromane, wie wir sie lieben!«   

Bayerische Rundfunk 5 "Neues vom Buchmarkt"


»'Der Glühwürmchensommer' von Gilles Paris ist eine poesievolle Hommage an den Zauber der Kindheit, der sich aller Zerrissenheit eines Erwachsenenalltags zum Trotz immer wieder entfaltet.«   

Kommentare zum Buch
1. Victors magischer Glühwürmchensommer
Tina Herr am 18.04.2015 - 22:57:16

Die Hauptfigur Victor stellt sein Buch vor   Bon jour, mein Name ist Victor Beauregard, ich bin neun Jahre alt und ich möchte euch etwas über die Geschichte berichten, die ich im Buch "Der Glühwürmchensommer" erzähle. Hier habe ich nämlich alles aufgeschrieben, was ich in unserem Sommerurlaub an der Côte d´Azur erlebt habe. Und ich kann euch sagen - das war ein besonderer und magischer und aufregender Sommer. Jedes Jahr fahre ich mit meinen beiden Mamas und meiner Schwester Alicia nach Cap-Martin, wo wir ein Apartment besitzen. Meine Schwester ist vierzehn alt und sie ist verrückt nach Jungen. Das macht mich manchmal ein bisschen verrückt - vor allen Dingen, weil sie sich nie für einen Jungen entscheiden kann. Aber so sind Mädchen halt. Meine Mama dagegen ist verrückt nach Büchern. Sie arbeitet in einer Buchhandlung, liest den lieben langen Tag und schreibt ständig auf ihrem Bücherblog. Manchmal wünschte ich, ich wäre selbst ein Buch und sie würde sich so ausführlich mit mir beschäftigen.   Papa begleitet uns leider nie in unseren Sommerurlaub. Er wohnt auch sonst nicht mehr bei uns. Mama sagt, das liegt daran, dass er nicht erwachsen werden will. Aber dass er keinen Fuß mehr in unser Apartment in Cap-Martin setzen wollte, war schon merkwürdig! Und es steckte ein Geheimnis dahinter, dass ich in diesem Sommer endlich lüften konnte. In dem Buch erzähle ich mehr davon - auch, wie ich die alte, vornehme Baronin und die sonderbaren Zwillinge Nathan und Tom kennen gelernt habe. Alle drei haben mich nach und nach in die Geheimnisse eingeweiht, die unseren Urlaubsort umgeben. Außerdem habe ich mit den Zwillingen und meinem besten Freud Gaspard ein unheimlich spannendes Abenteuer erlebt, bei dem ich mein Leben aufs Spiel gesetzt habe. Aber ich muss sagen, ich bin ein erstaunlicher kleiner Mann, der vor gar nichts Angst hat. Na ja, vor fast gar nichts. Und ich bin sehr liebenswert und höflich - ich gebe mir jedenfalls die größte Mühe. Leider bin ich auch ziemlich schüchtern. Justine - das wunderschönste Mädchen von der ganzen Côte d´Azur - konnte ich vor lauter Schüchternheit kaum ansprechen. Und das, obwohl ich sie wahnsinnig mag und sie - wie ich - hervorragend schwimmen kann. Ob ich sie trotzdem als Freundin gewinnen konnte und wie unsere Abenteuer - und natürlich der ganze Sommer - ausgegangen sind, könnt ihr in meinem Buch lesen. Da erfahrt ihr auch, was es mit den Glühwürmchen auf sich hat und warum sie nicht nur nachts leuchten, sondern dabei eine Menge Magie versprühen. Der Glühwürmchensommer war auf jeden Fall der beste, denkwürdigste und zauberhafteste Sommer, den ich in meinem ganzen Leben verbracht habe. Und das will schon etwas heißen!     Meine Meinung   Ich habe es sehr genossen, Victors Geschichte zu lesen und die Geschehnisse, die herrliche Umgebung und die sympathischen Charaktere mit seinem kindlichen Blick zu betrachten. Der neunjährige Victor ist ein hinreißender, liebenswürdiger und warmherziger Junge, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Seine Erzählweise ist äußerst charmant, erfrischend und ein Stück weit poetisch. Der Autor Gilles Paris hat genau den Ton eines Neunjährigen getroffen und seinen Protagonisten damit glaubwürdig und überzeugend dargestellt. Außerdem gelingt es Gilles Paris, eine wunderbare, warme und durchaus "französische" Atmosphäre zu erzeugen, so dass ich mich direkt wie in einem Urlaub in Frankreich gefühlt habe. "Der Glühwürmchensommer" macht Lust auf Urlaub, auf Sonne, auf Frankreich - und auf Sommer.   Auch wenn der Roman einige spannende und aufregende Szenen enthält, ist er insgesamt doch von einem ruhigen Ton und einem langsamen Erzählstil geprägt. An manchen Stellen wirkte die Geschichte auf mich sogar ein wenig langatmig und schlichtweg zu ruhig. Trotzdem habe ich mich von dem Zauber der Glühwürmchen einlullen lassen und hatte viel Freude dabei, mit dem kleinen Victor einen magischen Sommer an der Côte d´Azur zu verbringen.     Das Fazit   "Der Glühwürmchensommer" ist ein unterhaltsames, ruhiges Buch voller Sommer-Flair, Magie und Freundschaft - erzählt von einem charmanten, neunjährigen Protagonisten. Wer Geschichten voller leiser Töne und mit einem Hauch von Poesie mag, ist mit diesem Roman bestens bedient.   www.superlesehelden.com

2. Glühwürmchensommer
Arietta am 02.04.2015 - 18:20:53

Schon der Cover hatte mich verzaubert , diese warmen Farben des Himmels und des Meeres mit den vielen Lichtpunkten , die an einen Sonnenuntergang am Meer erinnern. Der Junge im Vordergrund der glücklich an einem Seil durch die Luft schwingt, geben dem ganzen eine Leichtigkeit.   Mein Eindruck zur Geschichte : Der 9 Jährige Victor erzählt in seiner Geschichte die er in eine Heft niederschreibt , vom Sommerurlaub in Cap Martin in Südfrankreich. Man spürt die Sonne beim Lesen, das Licht , den warmen Wind , die rauschenden Wellen, die Sorglosigkeit und die Abenteuerlust des Jungen. Man sieht mit ihm Nachts die Myriaden von Glühwürmchen am Himmel und in den Gärten. Seine zwei Mamas , seine Mutter die Buchhändlerin die ihre Bücher überall dabei hat und mit Zetteln markiert und Tante Pilar die Malerin aus Argentinien , die Bildermalt aber immer ohne Menschen. Seine Schwester Alica mit der er sich gut versteht und im Moment ein Pubertierender Twennie ist , die zur Zeit nur Jungs im Kopf hat. Eine verschworene Gemeinschaft , einer ist für den anderen da. Victor ist glücklich , nur sein Vater fehlt ihm , aber Mama hat sich von ihm getrennt , weil Vater einfach nicht Erwachsene werden will , warum fragt er sich. Beim streifen durch die Gegend kommt er der Baronin Hedwige näher , sie erzählt ihm viel von früher auch von seiner verstorbenen Tante Felicitas , die ein Gut Gehütetes Geheimnis umgibt, das man beharrlich Tod schweigt. Eines Tages lernt er bei seinen Streifzügen diese Sonderbaren Zwillinge kennen , die ihn zu heimlichen Besuchen in Fremde Gärten und Häuser einladen , was natürlich verboten ist. Dabei sind sein Freund Gaspard und Justine in die er verliebt ist. Aber es gibt da noch das Geheimnis um seinen Vater und seiner Verstorbenen Schwester Felicitas , das die zwei Geheimnisvollen Zwillinge zu kennen scheinen , etwas sehr Mysteriöses umgibt sie und Victor möchte es erfahren. Ein Urlaub mit einem unerwarteten Ende , das das Leben aller von Grund auf verändern wird und mit dem man nicht gerechnet hat.     Diese Geschichte hat mich tief berührt und meine Erwartungen übertroffen, die der Autor Gilles Paris da geschaffen hat , ein Meisterwerk. Seine Protagonisten ihr tun und handeln wirkt sehr real und lebendig. Die einzelnen Charaktere ihre Gefühle, Gedanken und Emotionen sind feinfühlig und sehr gut geschildert. Sein Schreibstil ist sehr Kraftvoll . Klar, fließend und schon fast Poetisch , man wird nur so mitgerissen es ist wie ein Sog , der einem immer Tiefer in die Geschichte zieht und eins werden lässt mit den Personen, Von Seite zu Seite baut sich einen enorme Spannung auf. Er verzaubert einem beim Lesen der Geschichte. Sie hat mein Herz tief berührt und mir Tiefe Einblicke in die Kindheit von Victor und seiner Familie gegeben.   " Eine Geschichte voller Magie und Zauber."  

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)
No value found for key "Tx_Fluid_ViewHelpers_FormViewHelper->formObject"

Das könnte Ihnen auch gefallen